Max
SCHWARZHAUPT

1927 - 1981 I
Tägermoosstraße 33
Stolperstein verlegt am 14.11.2010
Max SCHWARZHAUPT Tägermoosstraße 33

Im Alter von 16 Jahren musste er in einem Schweizer Arbeitslager im Steinbruch und Straßenbau arbeiten

Geboren am 29. Oktober 1927 in München, zog er 1933 mit seiner Familie nach Konstanz. Dort besuchte er bis November 1938 die Stephansschule, bevor ihm aufgrund der politischen Situation das Schulen in Konstanz verboten wurde. Für einige Wochen besuchte er daraufhin eine jüdische Schule in Nürnberg.

Im Alter von 11 Jahren kam er am 16. Februar 1939 im Rahmen der “300-Kinder-Aktion” mit 300 weiteren jüdischen Flüchtlingskindern in die Schweiz. Dort wurde er zunächst in Familien und Heimen untergebracht. Ab Ende 1943, im Alter von 16 Jahren, musste er in einem Schweizer Arbeitslager im Steinbruch und Straßenbau arbeiten.

Nach dem Krieg emigrierte er 1946 in die USA.

Recherche: n/a
Patenschaft: Petra Quintini

Quellen & Literatur:

n/a
Weiterlesen

Familienmitglieder

Albert
SCHWARZHAUPT

1886 - 1941 I
Tägermoosstraße 33

Hella
SCHWARZHAUPT

1897 - 1942 I
Tägermoosstraße 33

Rose
SCHWARZHAUPT

1922 - 1987 I
Tägermoosstraße 33

Hanni
SCHWARZHAUPT

1924 - 2008 I
Tägermoosstraße 33

Ruth
SCHWARZHAUPT

1931 - I
Tägermoosstraße 33