Bona
GUGGENHEIM, geb. JUNG

1881 - 1953 I
Hüetlinstraße 21
Stolperstein verlegt am 22.05.2009
Bona GUGGENHEIM, geb. JUNG Hüetlinstraße 21

Bona Guggenheim und ihre Flucht nach Argentinien

Bona Guggenheim, geb. am 21. Dezember 1881 in Gailingen, Schwester von Toni Guggenheim, hatte sich im Dezember 1939 durch ihre Tochter Erna Strauss nach Argentinien retten können, die mit Mann und Sohn bereits 1935 nach Argentinien floh. Vorher hatte Bona Guggenheim die Auswanderung ihres Neffen Isi Guggenheim finanziert, sodass er Anfang Mai 1938 nach Argentinien auswandern konnte.

Bona Guggenheim war verheiratet mit Abraham Guggenheim, einem Kaufhausbesitzer, der den gleichen Namen hatte wie sein Schwager Salomon Guggenheim in Konstanz.

Bona Guggenheim starb im Dezember 1952 in Buenos Aires.

Ausführliche Biografie: Hans-Hermann Seiffert, In Argentinien gerettet – in Auschwitz ermordet. Die Schicksale der jüdischen Familien Salomon Guggenheim aus Konstanz und Abraham Guggenheim aus Donaueschingen 1933-1942. Konstanz 1. Aufl. 2010, 114 Seiten, zahlreiche Fotos und Dokumente. € 14,80. Herausgegeben von Erhard Roy Wiehn. ISBN 978-3-86628-312-1 u. 3-86628-312-1
 
Siehe auch hier.

Recherche: Hans-H. Seiffert
Patenschaft: Hans-H. Seiffert

Quellen & Literatur:

n/a
Weiterlesen

Familienmitglieder

Dagobert
GUGGENHEIM

1910 - 1942 I
Hüetlinstraße 21

Toni
GUGGENHEIM, geb. JUNG

1891 - 1942 I
Hüetlinstraße 21

Isi
GUGGENHEIM

1915 - 2000 I
Hüetlinstraße 21